Announcement

Collapse
No announcement yet.

Algenblüte und nun!?

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Algenblüte und nun!?

    1. Brutto Wasservolumen des gesamten Systems, incl. Filter- Technikbecken
    425
    2. Netto Wasservolumen des gesamten Systems, incl. Filter - Technikbecken
    350
    3. Verwendest Du einen CaCO2 Reaktor oder eine andere Technik um Ca und KH halten zu können ?
    Nein
    4. Verwendest Du einen PO4 Reaktor, wenn welchen und seit wie lange ?
    Nein
    5. Verwendest Du Ozon ?
    Nein
    6. Verwendest Du eine UV Leuchte (Wasserentkeimung) ?
    Nein
    7. Welchen Abschäumer verwendest Du (Typ, empfohlene Beckengröße usw.)
    Red Sea RSK 300
    8. Was sind die aktuellen PO4 und NO3 Konzentrationen im System ?
    0,02 // 1,5
    9. Was sind die aktuellen Ca, KH und Mg Konzentrationen ?
    480 // 7,8 // 1300
    10. Welche Art der Filterung verwendest Du (Refugium, DSB, Miracle Mud etc.) ?

    11. Welche Leuchtmittel werden verwendet (Farbtemperatur, Typ, Alter) ?
    Hybrid 2x Hydra 26, 4x54W T5 01.05.2021
    12. Welche Korallenarten befinden sich in dem System (SPS / LPS / Weichkorallen etc.) ?
    SPS, LPS, Weichkorallen
    13. SPS Gewebefarbe (hell oder dunkel) ?
    Dunkel
    14. Wie lange ist das System schon am Laufen ?
    01.05.2021
    15. Weshalb möchtest Du das ZeoVit System einsetzten ?
    Stabile niedrige Werte
    16. Was wird wie und wie oft dosiert und weshalb ?
    Zeofood, täglich, 3Wochen 8Tr, 1Woche 25Tr
    Zeostart, täglich, 3Wochen 15Tr, 1Woche 0Tr
    Zeoback, 2x/Woche 4Tr
    laut Angabe KZ
    17. Mit was ist das Becken dekoriert (lebende Steine / Keramik / Sand ) und wie alt sind diese Materialien ?
    Arka ReefRock, Lebengestein, 01.05.2021
    18. Gibt es aktuellen Probleme mit dem System (Gewebeverlust / Dinoflagellaten / Algen etc.) ?
    Schwebealgen?! Schmieralgen?!
    19. Welche Testkits werden verwendet und wie alt sind diese ? Hanna Checker / icp

    20. Falls ZeoVit bereits im Einsatz ist, was wird wie und wie oft schon dosiert ?
    1Liter Zeovit, alle 6-8Wochen, Aktivkohle 1Liter alle vier Wochen
    21. Andere Wasserwerte wie Temperatur, Salzgehalt etc.
    25Grad,
    22.Welches Salz nutzt Du aktuell?
    Pro Reef Tropic Marin


    Hallo,
    ich denke dass ich eine Algenblüte abbekommen habe.
    Wabernde, schimmernde Wolken im Wasser, grüner Belag der Scheiben. Nach Reinigung binne Minuten wieder Belag an den Scheiben.
    Bei jedem anderen System würde ich nun einen UV Klärer zuschalten.
    Grundsätzlich läuft Zeovit ja ohne UVC.
    Was kann ich, sollte ich in diesem Fall tun?

    Gruß

  • #2
    Sofern es keine Dinoflaggelaten sind sondern Bakterien oder Algen würde ich Dir empfehlen temporär einen UV Filter zu betreiben. Schalte das UV Licht immer für etwa 2 Stunden während der Dosierung ab, das Problem sollte damit schnell gelöst sein.

    Die Dosierung würde ich bei 350 Litern netto wie folgt fortsetzen:

    ZeoBac – 4 Tropfen 2 x wöchentlich
    ZeoStart – 0.35 ml 2 x täglich
    ZeoFood – 4 Tropfen 2 x wöchentlich

    1 Liter ZeoVit ist etwas viel, sollte aber kein Problem sein, wechsle alle 6 Wochen. Der Durchfluss am Reaktor sollte etwa 350 - 400 Liter / Stunde betragen.

    Die verwendete Menge an Aktivkohle ist zu viel, reduziere die Menge auf 350 ml bei passiver Durchströmung und wechsle die Kohle alle 4 Wochen.

    Wenn Du bereits CoralSnow Standard hast kannst Du zusätzlich temporär 7 ml täglich für ein paar Tage zugeben.

    G.Alexander

    Comment


    • #3
      Vielen Dank für die rasche Antwort!

      Zeofood so beibehalten?!
      Habe ich mich da verrechnet was die Dosierung angeht?
      Aktivkohle werde ich so umsetzten.

      Gruß

      Comment


      • #4
        ZeoFood würde ich wie in meinem letzten Post angegeben weiterhin zugeben. Wenn die Algen nicht verschwinden kann auch das für eine Zeit lang eingestellt werden.

        Zum Dosieren von ZeoStart sind die 1ml Spritzen wie sie bei vielen Test mitgeliefert werden optimal, die von mir empfohlene Menge ist so korrekt.

        G.Alexander

        Comment


        • #5
          Hallo,

          sukzessive sind meine Nährwert mittlerweile angestiegen, bei gleichbleibender Dosierung.
          Mein Besatz, Korallen und Fische hat sich allerdings auch erhöht.

          Werte derzeit Po4 0,1, No3 5-10

          Sollte ich über eine Anpassung der Dosierung nachdenken?
          Wenn ja Was und Wie.

          Mein „Problem“ wie eingangs geschildert hat sich allmählich wieder entwickelt und etabliert.
          Zusammenhang mit den Nährstoffen?!

          Gruß

          Comment


          • #6
            Wie geht es denn Deinen Korallen ? Zeigen sie ordentliches Wachstum und ihre Polypen ?

            Bitte versuche den Wasserdurchfluss an Deinem Reaktor zu messen indem Du das Wasser am Auslauf mit einem Behälter für 30 Sekunden auffängst. Multipliziere dann dieses Volumen mit 120 und Du wirst den Durchfluss / Stunde erhalten.

            Ist diese Dosierung noch aktuell ?

            ZeoBac – 4 Tropfen 2 x wöchentlich
            ZeoStart – 0.35 ml 2 x täglich
            ZeoFood – 4 Tropfen 2 x wöchentlich

            G.Alexander

            Comment


            • #7
              Dosierung wie gehabt
              Durchfluss ist bei 420Liter/Std

              Korallen stehen so und so.
              Ebenso das Wachstum.
              Eine leichte Gewebslösung an einer habe ich bemerkt.
              Pocillopora ist recht dunkel, in der Basis braun.
              Plana ebenso.
              tenuis zeigt kaum Polypen
              Millepora ist auch recht verhalten.

              Wachstum insgesamt ist ok.
              LPS merklich mehr als SPS bis auf Montiporen. Die wachsen gut.

              Comment


              • #8
                Um PO4 wieder langsam zu senken würde ich zusätzlich BioMate dosieren. Eine Zugabemenge von 7 Tropfen jeden 2. Tag für die ersten 2 – 3 Wochen sollte passen.

                Bezüglich der „Algenblüte“ sehe ich das Problem bei keiner Komponente die Du verwendest.

                Ich habe mit den künstlichen Steinen die Du zusätzlich im Becken hast keine Erfahrung jedoch ließt man von anderen dass es eine längere Kieselalgenblüte im Zusammenhang mit diesen Steinen gab.

                Hast Du schon einmal Silikat gemessen (Aquarienwasser / Osmosewasser) ?

                Die Dosierung ist grundsätzlich immer noch in Ordnung, ich würde nur derzeit wegen der „Algenblüte“ auf die Zugabe von ZeoFood verzichten.

                Du hast noch geschrieben dass es auch mehr Fische gibt, wie sieht denn derzeit der Besatz aus (Art und Größe) ?

                G.Alexander

                Comment


                • #9
                  Anbei einmal mein ICP Verlauf Juni, Juli, August, Oktober.
                  Eine Charge Osmose hatte Silicat, daher der Anstieg. Danach aber auch wieder der Abfall.

                  PO4 ist mit meinem Test, Hannah Checker, soweit auch immer konform gelaufen.

                  Besatz alles junge Fische, bzw. Seit Mai im Becken.

                  Clownfisch 2x
                  Goldstirngrundel 2x
                  Zwergkaiser 2x
                  Fuchsgesicht
                  Doktor, Scopa
                  Escendius Midas
                  4x Lippfisch, Putzer, Rotauge, Kanarien, Orangerücken
                  Kauderni 2x
                  Lanzensymbiosegrundel

                  Füttere Frost-(gespült) Trocken- Lebendfutter, Algen

                  Abschäumer läuft sehr gut.
                  Spüle das Zeovit, automatisch, 3x am Tag mit 2000l/h, für 3 Minuten.

                  Den Anstieg der Werte habe ich kurz vor dem letzten Zeovittausch festgestellt. Was sich immer so zeigt und für mich das Signal zum Wechsel, etwa alle 4 Wochen, ist.
                  Der erfolgte am 28.10.
                  Am 25.10.Po4 0,08 No3 5
                  Normalerweise pendelt es sich danach wieder bei Po4 0,03 // No3 3-4 ein.
                  Danach wie beschrieben diesmal.
                  Attached Files

                  Comment


                  • #10
                    Was mir auffällt ist die erhöhte Silizium Konzentration was wieder das Wachstum von Kieselalgen hervorrufen kann. Cu ist ebenfalls erhöht was einen direkten negativen Einfluss auf die Korallen haben kann.

                    Hast Du eine Idee woher die Anreicherung diese beiden Elemente kommen könnte ?

                    G.Alexander

                    Comment


                    • #11
                      Das Silizium habe ich mir höchstwahrscheinlich mit der Erstbefüllung mit eingeleitet.
                      Osmosewasser zugekauft anstatt mit der eigenen Anlage. Wied er Verlauf zeigt nimmt es ja aber auch kontinuierlich wieder ab.
                      Das Cu kann ich nicht beantworten.
                      Alle ICP, vom Osmosewasser, waren ohne Cu-Anteil.
                      Eine Vermutung währe Trockenfutter, Bassler Bio, welches ich auch Füttere. Sonst fällt mir nichts ein.

                      Comment


                      • #12
                        Schwer zu sagen, ich gehe ehr davon aus dass beides von dem Gestein kommt, ggf. wurde es nicht ausreichend vor dem Einsatz gewässert ?

                        Viel kann ich dazu leider nicht sagen, ich habe mit dem Material selbst keine Erfahrung, kenne auch niemanden der es verwendet.

                        Zink ist ebenfalls erhöht, ich gehe davon aus dass Cu und Zink für den Zustand der Korallen verantwortlich ist.

                        Prüfe bitte ob Du irgendwo am Equipment Rost findest, ich würde auch die Laufräder der Pumpen kontrollieren.

                        Wegen dem Silikats würde ich temporär etwas Silicarbon einsetzen, jedoch am Anfang nur eine geringe Menge die dann nach Bedarf gesteigert werden kann.

                        G.Alexander

                        Comment


                        • #13
                          Hallo,

                          also zu dem erhöhten Silizium vermute ich zu 90% das Gestein. Ich hatte mal das gleiche Problem. Nachdem ich das künstliche Gestein Zug um Zug entfernt hatte verschwanden die Algen innerhalb kürzester Zeit. Silicarbon hilft prima, jedoch wirst Du das im Dauerbetrieb mit häufigem Wechsel betreiben müssen, solange Du das Gestein drin lässt.

                          Viele Grüße!

                          sigpic

                          Comment

                          Working...
                          X