Announcement

Collapse
No announcement yet.

Aus Fehlern lernen.....

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Aus Fehlern lernen.....

    Guten Abend,

    ich bin ja bereits hier ab und zu mal in meinem Beitrag aktiv gewesen....leider musste ich etwas dazu lernen, was mich wieder zurück zu meinen Wurzeln gebracht hat...
    Habe meine Becken damals mit dem ZeoVit gestartet und war auch sehr zufrieden, aber keine Ahnung was mich geritten hat wollte ich das System wechseln...einerseits weil ich sehr wenig das ZeoVit verstanden habe und mich es sehr geärgert hat, dass ich zig verschiedenes Zeug dosiere und nicht wusste was und warum.

    Nun ja dann wurde halt mal gewechselt. An der Grundversorgung hat sich nichts geändert...weiterhin Kalki DaStaCo A1 läuft 1A


    Hier paar Angaben zum Becken und der Technik


    1. Brutto Wasservolumen des gesamten Systems, incl. Filter- Technikbecken
    834L

    2. Netto Wasservolumen des gesamten Systems, incl. Filter - Technikbecken
    700L

    3. Verwendest Du einen CaCO2 Reaktor oder eine andere Technik um Ca und KH halten zu können ?
    DaStaCo Xtrema A1

    4. Verwendest Du einen PO4 Reaktor, wenn welchen und seit wie lange ?
    Ja KnePo 1,5L Säule im Baipass 15L/h

    5. Verwendest Du Ozon ?
    Nein

    6. Verwendest Du eine UV Leuchte (Wasserentkeimung) ?
    ja 36W Dauerbetrieb wegen Japonicus

    7. Welchen Abschäumer verwendest Du (Typ, empfohlene Beckengröße usw.)
    RE Bubble King Double Cone200+RD3 bis 1000L

    8. Was sind die aktuellen PO4 und NO3 Konzentrationen im System ?
    PO4 0,04 NO3 17 Analyse 24.01.21

    9. Was sind die aktuellen Ca, KH und Mg Konzentrationen ?
    Ca 437 KH 7,05 Mg 1291

    10. Welche Art der Filterung verwendest Du (Refugium, DSB, Miracle Mud etc.) ?
    Abschäumer, Vliesfilter und Algenrefugium

    11. Welche Leuchtmittel werden verwendet (Farbtemperatur, Typ, Alter) ?
    ATI Hybrid 8x80W + 4x 75W LED
    5x ATI ABS + 3x ATI Blue Plus T5

    12. Welche Korallenarten befinden sich in dem System (SPS / LPS / Weichkorallen etc.) ?
    SPS, LPS - 95% - 5%

    13. SPS Gewebefarbe (hell oder dunkel) ?
    dunkel

    14. Wie lange ist das System schon am Laufen ?
    15.02.19 Einlaufphase nach Korallen-Zucht - 14 tägigem Plan
    01.06.20 wechsel auf Sangokai Basis

    15. Weshalb möchtest Du das ZeoVit System einsetzten ?
    Wachstum und Farben, geringe Nährstoffe

    16. Was wird wie und wie oft dosiert und weshalb ?
    HED SPS #1: 3,5ml täglich
    HED SPS #2: 3,5ml täglich
    HED SPS #3: 14ml 2x Woche
    2x / Woche NP je 7ml
    Jod + Strontium täglich geringe Menge nach Analysen angepasst

    17. Mit was ist das Becken dekoriert (lebende Steine / Keramik / Sand ) und wie alt sind diese Materialien ?
    16kg Real Reef Rocks neu beim Start
    25kg Lebendgestein frisch und neu beim Start
    etwas Sand

    18. Gibt es aktuellen Probleme mit dem System (Gewebeverlust / Dinoflagellaten / Algen etc.) ?
    Gewebeverlust von unten...deswegen NP Stickstoff

    19. Welche Testkits werden verwendet und wie alt sind diese ?
    Po4 Hanna Checker
    KH Hanna Checker
    No3 Hanna Checker Low
    No3 Salifert
    CA und MG Salifert
    ATI Analyse alle paar Monate

    20. Falls ZeoVit bereits im Einsatz ist, was wird wie und wie oft schon dosiert ?
    nichts

    21. Andere Wasserwerte wie Temperatur, Salzgehalt etc.
    Temp 24,6
    Dichte 1.0231-1.0235

    22.Welches Salz nutzt Du aktuell?
    Tropic Marin



    Ich weiß man soll ein laufendes System nicht ändern....nunja ich habe Lergeld bezahlt und versuche wieder zu meinen Wurzeln zurück zu kommen.
    Aktuell werden viele Korallen einfach weiß von unten dann bleibt es stehen...deswegen wurde NP Stickstoff dosiert.

    Mir fehlt leider die Stabilität die ich mir erhoft habe. Das System möchte ich nicht als schlecht hinstellen, weil es so nicht ist...Hilfe wurde mir immer gegeben...

    Ich möchte einfach ein cut machen und einfach wieder das haben was ich hatte....leider wurde auch als Kohlenstoffquelle um No3 zu senken Wodka/Zucker/Essig Mix dosiert....
    Das durcheinander geht mir jetzt gegen den Zeiger....

    Wie sollte ich dem Ganzen ein Ende setzten und einen sauberen Übergang schaffen ??

    Grüsse

  • #2
    Hallo Artur,

    tut mir leid zu hören, ich hoffe dass Du das Becken bald wieder zum Laufen bekommst. Woran es lag ist schwer zu sagen, ich denke jedoch nicht ein einem Defizit an Nährstoffen.

    Im Prinzip besteht ZeoVit aus den Grundkomponenten Zeolith, ZeoBac, ZeoStart und Aktivkohle. Diese Komponenten bringen eine gesunde Beckenbiologie sowie eine gewisse Kontrolle der Nährstoffsituation.

    Wenn das System nährstoffarm läuft benötigen die Korallen ggf. noch Futterquellen wie ZeoFood, CoralVitalizer und Aminosäuren, alle drei steigern Wachstum und Vitalität.

    Wenn das System damit stabil läuft und Du damit zufrieden bist ist eigentlich nichts weiter notwendig, ggf. je nach Wasserparameter noch Kalium, Calcium, Magnesium und Carbonathärte.

    Alle anderen Produkte sind optional und können eingesetzt werden um ein gewisses „Finetuning“ durchzuführen unbedingt Notwendig sind sie jedoch nicht, können sich aber überaus positiv auf Wachstum, Gesundheit und Färbung auswirken.

    Kennst Du das ursprüngliche PDF zu dem System ?

    https://www.korallen-zucht.de/cms/fi...nal_german.pdf

    Es ist nicht mehr offiziell verfügbar, enthält aber viele weitere Details obwohl es bezüglich der Produktpalette nicht mehr aktualisiert wurde.

    Was ist denn Dein eigentlicher Plan ? Möchtest Du ZeoVit wieder zum Einsatz bringen oder Dein Aquarium ehr nach einer anderen Methode betreiben ?

    G.Alexander

    Comment


    • #3
      Hallo Alexander,

      danke für die Antwort.
      Was soll ich dir dazu sagen, wenn Dummheit weh tun würde würde ich Schmerzen haben.....

      Ich hatte ja das ZeoVit am laufen war alles wunderbar....eine Hyacinthus die ich als knirps hatte, wurde zu einer Platform wie eine Hand....rosa/weiße richtig geil.
      Tja durch Dummheit, Vliesfilter ausbauen ist über Nacht der Po4 auf 0,24 gestiegen ohne das ich es gemerkt hatte....leider dann wo es zu spät war und diese Acro sich verabschiedet hat wurde es mir klar was war.

      Den Guide hatte ich damals mehrmals gelesen, aber entweder wollte ich es nicht verstehen oder keine Ahnung was mich geritten hat....tja wenn was nicht läuft ist es einfach die Schuld dem System zu geben....auch ich war so eingestellt und dann folgte eins zum anderen.
      Dann lässt man sich leider zu sehr von dem Socialmedia leiten und macht zu viel und alles falsch....

      Ich habe aus dem Fehler gelernt und will wieder zum ZeoVit zurück. Morgen hole ich noch paar Sachen Zeo, Bak, Food, Start und Reaktor ist ja noch da.

      Wie soll ich es am besten machen...wie im Neuen Guide ??

      Zeo:
      1 L ZEOvit® pro 400 L Aquarienwasser.
      Flow 50 bis max 100 L
      / h. Bei Unwohlsein der Korallen
      (keine Polypen, Schleimen,
      Fädeln) ist der Durchfluss am
      Filter weiter zu reduzieren.
      Kompletter Wechsel nach 6
      Wochen. Danach Flow etwas
      erhöhen auf ca. 100 L – 200 L / h.
      Wechsel nach weiteren 6
      Wochen, Flow langsam erhöhen
      auf 200-400 L / h, je nachdem,
      wie die Korallen sich entwickeln
      auf die Normale Anwendung im
      Dauerbetrieb. Beobachten, je
      nach Entwicklung anpassen!

      Kohle:
      0,5 L / 1000 L.
      Wechsel komplett nach 1 Monat.
      Nach 2 Mon. 0,75 L / 1000 L,
      nach 3 Monaten auf die normale
      Daueranwendung 1 L / 1000 L
      steigern.

      Bak
      1 Tr. / 100 L / 1 - 2 x pro Woche

      Food:
      Für 1 Woche je Monat 6 Tr. / 100
      L / Tag. Dann 3 mal die Woche 2
      Tr. / 100 L.

      Start:
      2 ml / 1000 L / Tag.
      In der Woche, in der ZEOfood
      höher dosiert wird, mit ZEOstart
      pausieren.


      Ist es schlimm, wenn UV, Vliesfilter und das Algenrefugium weiter betrieben wird ?? Grüsse

      Comment


      • #4
        Hallo Artur, ich bin mir sicher dass es etwas dauern wird bis sich das Becken wieder fängt, Du wirst also etwas Geduld brauchen. Solche Systemumstellungen sind immer heikel, es muss nicht unbedingt ein wirkliches Problem geben, es reichen oft schon die Veränderungen der Biologie, der Nährstoffkonzentrationen oder der Elemente speziell wenn ein Becken gut läuft.

        Ich würde an Deiner Stelle wie folgt beginnen:

        1. Fülle 1.7 Liter ZeoVit in den ZeoVit Reaktor, Wasserdurchfluss am Reaktor ~ 700 Liter / Stunde, für den Anfang würde ich mit ~ 350 Liter / Stunde beginnen. Reinige das Material täglich.

        2. Fülle 0.7 Liter KZ Aktivkohle in eine Filtersäckchen und platziere es passiv durchströmt im Filtersumpf. Versuche die Kohle 2 – 3 x wöchentlich durchzukneten. Die Kohle wird alle 30 Tage komplett gewechselt.

        3. Dosiere 7 Tropfen ZeoBac für die ersten 10 Tage 1 x täglich, dann diese Menge 2 x wöchentlich. Dosiere zusätzlich 2 x täglich (morgens / abends) 2 x 0.7 ml ZeoStart. Wenn Du möchtest kannst Du noch 7 Tropfen ZeoFood 2 x wöchentlich und 7 Tropfen SpongePower jeden 2. Tage zugeben.

        Versuche die Grundwasserparameter so stabil wie möglich innerhalb der folgenden Bereichen zu halten:

        KH 6.5 – 7.5
        Ca 400 – 420 mg
        Mg 1250 – 1300 mg
        K+ ~ 380 mg

        Wasserwechsel 10 % wöchentlich.

        Mit dem Sangokai System habe ich keinerlei Erfahrung, ich würde jedoch nicht einfach die Zugabe einstellen sondern die Zugabemengen langsam über die nächsten 4 – 6 Woche auf Null reduzieren. Im ersten Schritt würde ich auf 50% reduzieren. Das betrifft nur die Elemente die etwas mit der Biologie oder dem Nährstoffabbau zu tun haben, alles andere würde ich sofort einstellen.

        Ähnlich kannst Du mit dem PO4 Absorber verfahren, reduziere die Menge um 1/3 wenn Du mit ZeoVit startest, den Rest reduzierst Du über 6 – 8 Wochen bis nichts mehr übrig ist. Behalte dabei PO4 im Auge, der Wert sollte nicht ansteigen.

        UV ist zu ZeoVit nicht kompatibel, könnte ich mir bei Sangokai auch so vorstellen ? Wenn Du darauf nicht verzichten kannst schalte es für etwa 3 Stunden während der Dosierung temporär aus. Der Japonicus ist zwar ein sehr empfindlicher Fisch, es sollte aber auch ohne dem UV Licht funktionieren wenn das Becken wieder stabil ist.

        Vliesfilter und Algenrefugium würde ich derzeit nicht entfernen, ggf. kann man später darüber nachdenken.

        G.Alexander

        Comment


        • #5
          Hallo Alexander,

          werde esse umsetzten und Geduldig warten.
          Was ist mit dem Food und Bak soll ich es wie beschrieben bei Zeolith Wechsel immer dosieren also erhöht....
          Werder in 6 Wochen 90% ersetzten und dann langsam den Durchfluss erhöhen.

          Food:
          Für 1 Woche je Monat 6 Tr. / 100
          L / Tag. Dann 3 mal die Woche 2
          Tr. / 100 L.

          ZeoBak:

          Diese Lösung wird immer dann für 10 – 14 Tage dosiert, wenn das Zeolithgemisch gegen neues ausgetauscht wird. Um die Microorganismen ständig aufzufrischen, empfehlen wir eine zusätzliche Dosierung außerhalb dieses Zeitraums 1 – 2 mal in der Woche mit der selben Menge.

          Das Food ist aus dem neuen Guide und das Bak aus dem alten Guide... 😝

          grüsse

          Comment


          • #6
            Hallo Artur, ich würde ZeoBac nach jedem Wechsel für 10 Tage täglich dosieren, mit ZeoFood habe ich persönlich das nicht gemacht.

            G.Alexander

            Comment


            • #7
              Morgen Alexander,

              vielen Dank werde es so umsetzen und dann sehen was passiert. Nie wieder Wechsel, nie wieder was anderes.....aber man lernt dazu!

              😅😅

              Grüsse

              Comment


              • #8
                Guten Morgen,

                so nun fahre ich die dritte Woche mit Zeo...Korallen geht es gut und sehen auch sehr schön aus....

                Gestrige Messung war noch im Rahmen Po4 = 0,03 und No3 >5....Absorber läuft noch im Bypass in einer 1,5L Säule ganz langsam mit (6L/h)
                Das Zeo wird nun mit 450L/h durchströmt und wird Stufenweise erhöht bis es dann nach dem ersten wechsel bei 700L/h ist. (350-450-550-650-700L/h)

                In der dritten Woche habe ich das Sangokai #2 welches die Spuries enthält abgesetzt....anstelle desen verwenden ich nun das B-Balance und das Xtra.

                Oder ist es falsch was ich mache ??



                Grüsse

                Comment


                • #9
                  Hallo Artur, im Prinzip passen die Zugabemengen, ich würde nur ein paar kleinere Änderungen vornehmen:

                  ZeoBac – 7 Tropfen 2 x wöchentlich
                  ZeoStart – 0.7 ml 2 x täglich
                  ZeoFood – 7 Tropfen 2 – 3 x wöchenltich
                  SpongePower – 7 Tropfen jeden 2. Tag

                  XTra – 3.5 ml jeden 2. Tag
                  B-Balance – 3.5 ml jeden 2. Tag
                  Amino LPS – 3.5 ml 2 – 3 x wöchentlich

                  Die Änderung sollte dazu beitragen dass die Korallen nicht zu dunkel werden und dass sich keine „unschönen“ Beläge bilden.

                  G.Alexander

                  Comment


                  • #10
                    Danke Alexander,

                    werde ich umsetzen.
                    Wenn ich mal fragen darf, was bewirkt das Food in dem System?
                    mein Ziel ist es hell Korallen zu haben sprich Werte fast an 0 zu fahren und dann das bieten was die Korallen am liebsten verwerten können und wollen....soll man dann weniger von Food, xtra und B Balance dosieren??

                    Freu mich. Grüsse
                    Last edited by ArturW33; 02-23-2021, 01:11 PM.

                    Comment


                    • #11
                      Hallo Artur, je nährstoffärmer ein System lauft desto weniger der „Farbkomponenten“ sind notwendig um das Gewebe hell zu halten. Wenn zu viel dosiert wird stellt sich schnell ein Eindunkeln ein. Das Wachstum hat ebenfalls einen Einfluss auf die Zugabe dieser Komponenten, je besser das Wachstum desto mehr kann dosiert werden ohne dass sich das Gewebe dunkler wird.. Ausnahmen dabei sind B-Balance und ZeoSpur2 da beide das Eindunkeln des Gewebes nicht fördern.

                      ZeoFood ist eine Kombination aus Nährstoffen für die Korallen und Nährstoffen für die Bakterien.

                      G.Alexander

                      Comment


                      • #12
                        Morgen Alexander,

                        danke für die Erklärung.
                        Sprich B-Balance wie geschrieben hast jeden zweiten Tag....
                        Wenn ich es richtig verstehe kann ich theoretisch erstmal das Xtra weggelassen, weil die Korallen noch nicht hell sind...oder verstehe ich es falsch ??

                        Versuch dir mal mein Gedanke zu schreiben, also wie gesagt ist mein Ziel die Nährstoffe wie ich sie damals hatte No3 = 0,01 und Po4 = 0,03 langsam so runter zu bekommen damit die Korallen schön hell werden.....und erst dann mit Korallenfutter, Aminos usw denen das zu bieten was richtig ist.

                        Was ich aber sicher abdecken will sind die standart Nährstoffe die man immer benötigt.....ist irgendwo zB in B-Balance oder ZeoSpur2 gewisse Mengen an Jod, Kalium, Flour usw. vorhanden das was die Korallen benötigen ???

                        Wäre es dann nicht lieber ZeoSpur2 und B-Balance anstelle Xtra zu nutzen ??

                        Grüsse

                        Comment


                        • #13
                          Hallo Artur, ganz weglassen würde ich XTra nicht, es enthält Elemente die auch für das Wachstum und die „Gesundheit“ der Korallen förderlich sind, die reduzierte Menge sollte eigentlich keinen Einfluss auf die Farbe des Gewebes haben.

                          Die von Dir angesprochenen Konzentrationen an NO3 und PO4 sind meiner Meinung nach ideal, lediglich PO4 könnte für meinen Geschmack mit 0.01 – 0.02 mg etwas niedriger sein.

                          Ich habe ZeoSpur2 und B-Balance nicht verwendet um dunkle Korallen hell zu bekommen, das hat meiner Meinung nach auf Dauer keine Aussicht auf Erfolg da das Gewebe immer „dünner“ wird. Beides kann zum „Finetuning“ verwendet werden wenn die Korallen auf Grund von niedrigen Nährstoffkonzentrationen, richtiger Beleuchtung und der sparsamen Zugabe von „Farbelementen“ hell genug sind und ein gesundes Wachstum zeigen wobei B-Balance bei weitem keine so starke Wirkung zum Aufhellen des Gewebes hat.

                          Die Zusammensetzung der Produkte kenne ich nicht, ich bin mir aber sicher das z.B. XTra, B-Balance und ZeoSpur2 z.B. kein Jod enthält deshalb finde ich eine gezielte separate Zugabe dieser Elemente wichtig um eine optimale Färbung zu erreichen. Alle drei Produkte sind unterschiedlich deshalb ersetzt keines ein anderes. Auch ohne dem Einsatz von allen erhältlichen Produkten können sehr gute Ergebnisse erzielt werden, viele der Produkte dienen lediglich dem „Finetuning“.

                          G.Alexander


                          Comment


                          • #14
                            Hi Alexander,

                            vielen Dank für die Erklärung. Werde bei deinem reduziertem Vorschlag bleiben und mal sehen wie es sich entwickelt.
                            Habe damals als ich gestartet bin gesagt bekommen Po4 und No3 können auch 0 sein Hauptsache die Korallen bekommen alles das was sie benötigen 😂😂😝😝

                            Dosiere bereit J-F und Sr-Mo zu habe das beibehalten vom Vorgänger System. Nachbereiten Analyse werde ich sehen wie es aussieht

                            werde berichten mit Bilder. Grüsse

                            Comment

                            Working...
                            X