Announcement

Collapse
No announcement yet.

Cyanos

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Cyanos

    Hallo,

    leider machen sich in meinem Becken immer mehr Cyanos breit und ich habe keine Ahnung warum und was ich dagegen machen kann.

    Meine Wasserwerte:
    NO3 0,2
    PO4 0 - 0,024
    Ca 400
    Mg 1260
    KH 7,7
    Si 0

    Außerdem habe ich unheimlich viele rote Planarien im Becken. Deswegen hatte ich Silikat im Verdacht, aber der Wert ist 0. Ich dosiere auf 500l netto 1x wöchentlich 5 Tropfen Zeobak, täglich 3ml Zeostart2 und unregelmäßig Vitalizer und Aminos. Außerdem habe ich vor 6 Wochen angefangen Spuris zo dosieren (TM), nachdem das aber eine leichte Braunfärbung der Korallen zur Folge hatte, seit 2 Wochen wieder abgesetzt.

    Mittlerweile sind mir schon ein paar Korallen (eine lila Montiplatte, eine rosa Pocillopora und ein Tridacna Squamosa) eingegangen. Alle Korallen zeigen seit Wochen schon kein Wachstum mehr.

    Ich habe Ende letzten Jahres von Balling auf Kalki umgestellt. Kann das was damit zu tun haben?

    Hat jemand eine Idee was ich machen kann?

    Viele Grüße,
    Thomas

  • #2
    Hallo Thomas, kannst Du irgendwelche negativen Bobachtungen an den Korallen wie schlechtes Polypenbild, ausgewaschene Farben, Braunfärbung von Stylo, Poci- und Seriatopora in pink, schlechte Blaufärbung bei Acroporen oder Gewebeverlust bei plattenförmig wachsenden Montiporen machen ?

    Wegen der Cyanos habe ich die Osmoseanlage in verdacht. Ich würde dringend empfehlen diese zu überprüfen. Verwendest Du nach der Osmoseanlage einen Reinstwasserfilter ? Welche Farbe haben die Beläge denn ? Ein Foto wäre sehr hilfreich.

    G.Alexander

    Comment


    • #3
      Hallo,

      Versuchs mal mit Mandarinfischen!
      WW sind OK.
      Probier mal CV gleichmäßig zu dosieren(das aber nur am Rande)
      Cyanos können entstehen wenn das Reinstwasserharz erschöpft ist.
      Also der Reinstwasserfilter sollte vielleicht mal neues Harz bekommen.
      Mit Balling und Kalkreaktor weiß ich nicht.

      Grüße
      Steffen
      Steffen

      Comment


      • #4
        Hi,

        ja, einige Korallen zeigen ausgewaschene Farben, zum Teil sind schon einige abgestorben (s.o.).

        Ich benutze keine Osmoseanlage sondern einen Vollentsalzer, den ich erst vor 8 Wochen regeneriert habe. Jede Säule hat ca. 20l Harz, ist bei unseren Wasserwerten auch noch lange nicht ausgereizt. Silikat ist im VE-Wasser nicht nachweisbar.

        Mandarins hatte ich drin, sind leider in die Pumpe gekommen, haben aber auch keine Planarien gefressen. Jetzt hab ich einen Marginatus und 2 Scooterblennies, denen die Viecher aber leider auch egal sind.

        Die Beläage sind übrigens dunkelrot.

        Gruß,
        Thomas

        Comment


        • #5
          Hier sind noch ein paar (schlechte) Bilder:



          Comment


          • #6
            Hallo Thomas, die geposteten roten Cyanos haben mit ZeoVit nichts zu tun. Ich habe leider keine Erfahrung mit Vollentsalzungsanlagen jedoch favorisiere ich nach wie vor als Ursache das Ausgangswasser oder das Salz. Vielleicht kannst Du mal einen Gesamthärtetest Deines aufbereiteten Wassers machen ?

            Sofern der Salzgehalt nicht zu hoch oder zu niedrig ist, bestätigen Deine Bilder der Korallen meine Annahme einer Kaliumunterversorgung. Um sicher zu sein wüsste ich noch gern ob Du die anderen Anzeichen meines ersten Posts ebenfalls beobachten kannst.

            Sag mir bitte noch welches Salz Du verwendest und auch welchen Abschäumer Du laufen hast.

            G.Alexander

            Comment


            • #7
              Hi,

              ich glaub auch nicht, dass die Cyanos mit Zeovit zusammenhängen. Ich werde mir morgen mal einen GH-Test besorgen und messen.

              Als Salz verwende ich das Reefer's Salt und zeitweise Preis. Salzgehalt liegt bei 34%o.

              Alle anderen von dir geposteten Anzeichen kann ich bestätigen, ich dachte die Bilder wurden das einigermaßen vermitteln können.

              Was soll ich jetzt tun, außer dem Check des Ve-Wassers? Das Reefer's Salt soll doch einen extrem hohem Kaliumgehalt haben oder? Kann es dann trotzdem zu einem Mangel kommen?

              Gruß,
              Thomas

              Comment


              • #8
                Thomas ich würde Dir wegen des Problems mit den Korallen empfehlen K-Balance von Korallenzucht zu dosieren:

                20 ml täglich für 7 Tage, dann 5 - 10 ml täglich. Du solltest dann eine Besserung innerhalb von etwa 2 – 3 Wochen feststellen können. Wenn das der Fall ist kannst Du die Zugabemenge nochmals reduzieren.

                Um den durchschnittlichen Kalium Verbrauch in einem 1000 Liter System auszugleichen, ist es notwendig 1 ml K-Balance täglich zu dosieren.

                Das Salz verwende ich auch und ich habe damit keine Probleme. Es hat zwar einen höheren Kalium Gehalt als viele andere, jedoch ist Kalium wie alle anderen Elemente auch nicht angereichert. Der Gehalt an Kalium beträgt etwa 360 mg. Kalium wird ständig verbraucht, deshalb wirst Du mit dem wöchentlichen Wasserwechsel diesen Wert nicht wesentlich erhöhen können.

                Welchen Abschäumer verwendest Du ?

                G.Alexander
                Last edited by G.Alexander; 02-05-2006, 11:48 PM.

                Comment


                • #9
                  die pocilophora zeigt sehr starken polyp bailout (absetzende korallen polypen).
                  hast du die gleichen probleme mit anderen korallen (stylo, seria etc?)

                  Comment

                  Working...
                  X