Announcement

Collapse
No announcement yet.

"Stumpfe" Korallenfarben

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • "Stumpfe" Korallenfarben

    Hallo miteinander,

    nachdem ich seit 21.10.04 auch Zeovit-user bin und immer wieder mal ein paar Fragen auftauchen, habe ich mich entschlossen mich hier in diesem Forum anzumelden.

    Ich nutze, wie gesagt, seit 21.10.04 das Zeovit-System leider nur mit mäßigem Erfolg. Ich habe auf ca. 640 l Nettovolumen 1 L Zeovitgestein im Zeovitfilter, dosiere die ersten beiden Wochen nach Gesteinswechsel alle zwei Tage 4 Tropfen Zeoback und Zeofoot. Zudem gebe ich täglich 1 ml Zeostart zu. Nach den 14 Tagen nurnoch zweimal in der Woche 4 Tropfen Zeoback/Zeofoot und weiterhin 1 ml Zeostart.

    Meine Wasserwerte sind inzwischen:
    Nitrat= nahe O (Red Sea)
    Phosphat= 0,03 Salifert, Test ist ganz leicht bläulich; schwer abzulesen)
    Magnesium= 1260 (Salifert)
    KH= 7,0 (Salifert)
    Calcium= 390 (Salifert)
    Angeglichen werden die Werte mit einem Kalkreaktor und bei Bedarf mit Ballingsalzen. Zudem wird einmal wöchentlich ein Wasserwechsel von ca. 45 l gemacht. 500 ml Kohle ist auch im Dauereinsatz. Wechselintervall 4 Wochen.

    In meinem Becken befinden sich ca. 100 verschiedene SPS/LPS. Fische habe ich auch reichlich im Becken. Gefüttert wird mäßig.

    Jetzt zu meiner Frage/Problem:

    Seit Einsatz des Zeovitsystems sind zwar die Wasserwerte um ein paar Grad nährstoffarmer geworden, das Wasser ist allgemein klarer, aber die Korallen deswegen zum Großteil nicht farbiger. Manche Korallen, wie eine ehemals bräune Turbinaria ist nun gelblich, eine braune Acro geht nun teilweise ins gelbe. Das ist aber auch schon alles an positivem Effekt. Dagegen haben die meisten anderen Korallen etwas an Farbe und brillianz verlohren. Eine A. valida die vormals mehrere cm lila Spitzen hatte ist nur noch stumpf lila. Poccis zeigen tagsüber manchmal nicht ihre vollen Polypen. Eine grüne plattenförmige Montipora ist nur noch mattgrün statt sattgrün. Um nur einige Beispiele zu nennen. Insgesamt sind die Farben einfach stumpfer geworden und die Korallen keineswegs insgesamt aufgehellt und porzelanartig wie auf Bildern und bei Bekannten teilweise zu sehen.

    Zudem habe ich kurz nach Beginn mit Zeovit Probleme mit Algen bekommen. Es sind zum einen Cyanos, zum anderen grüne und braune Schmiralgen und ein brauner pelziger Belag der sehr schwer zum Ablösen ist. Die Algen werden momentan nicht mehr aber auch nicht weniger. Früher hatte ich keine Probleme mit Algen.

    Ich möchte mich schonmal fürs Durchlesen des lagen Textes und für die Hilfestellung bedanken.

    Michael1

  • #2
    Tag Michael,
    ich schreib mal die Fragen und Antworten zwischen deinen Text.
    Dann kann dir sicher geholfen werden.
    Gruss Th.



    Hallo miteinander,

    nachdem ich seit 21.10.04 auch Zeovit-user bin und immer wieder mal ein paar Fragen auftauchen, habe ich mich entschlossen mich hier in diesem Forum anzumelden.

    Ich nutze, wie gesagt, seit 21.10.04 das Zeovit-System leider nur mit mäßigem Erfolg. Ich habe auf ca. 640 l Nettovolumen 1 L Zeovitgestein im Zeovitfilter, dosiere die ersten beiden Wochen nach Gesteinswechsel alle zwei Tage 4 Tropfen Zeoback und Zeofoot. Zudem gebe ich täglich 1 ml Zeostart zu. Nach den 14 Tagen nurnoch zweimal in der Woche 4 Tropfen Zeoback/Zeofoot und weiterhin 1 ml Zeostart.

    >> Dosierst du nun Täglich ZEOstart oder nur 2 Mal?
    >> Benutzt du unseren Orginalfilter? oder nen Eheim ähnlichen?
    >> Dosierst du noch irgendwelche anderen Elemente?

    Meine Wasserwerte sind inzwischen:
    Nitrat= nahe O (Red Sea)
    Phosphat= 0,03 Salifert, Test ist ganz leicht bläulich; schwer abzulesen)
    Magnesium= 1260 (Salifert)
    KH= 7,0 (Salifert)
    Calcium= 390 (Salifert)
    Angeglichen werden die Werte mit einem Kalkreaktor und bei Bedarf mit Ballingsalzen. Zudem wird einmal wöchentlich ein Wasserwechsel von ca. 45 l gemacht. 500 ml Kohle ist auch im Dauereinsatz. Wechselintervall 4 Wochen.

    >> Dein Calziumgehalt ist zu niedrig, du solltest auf 420mg/L erhöhen
    aber bitte nicht mit Calziumclorid sondern mit deinem Kalkreaktor.
    >> Was hast du im Kalkreaktor als Füllmaterial?
    >> Welche Kohle benutzt du?
    >> Welches Licht benutzt du und wie alt ist das Leuchtmittel ?
    >> Welches Salz wird beim Wasserwechsel verwendet und wieviel gemacht ?


    In meinem Becken befinden sich ca. 100 verschiedene SPS/LPS. Fische habe ich auch reichlich im Becken. Gefüttert wird mäßig.

    Jetzt zu meiner Frage/Problem:

    Seit Einsatz des Zeovitsystems sind zwar die Wasserwerte um ein paar Grad nährstoffarmer geworden, das Wasser ist allgemein klarer, aber die Korallen deswegen zum Großteil nicht farbiger. Manche Korallen, wie eine ehemals bräune Turbinaria ist nun gelblich, eine braune Acro geht nun teilweise ins gelbe. Das ist aber auch schon alles an positivem Effekt. Dagegen haben die meisten anderen Korallen etwas an Farbe und brillianz verlohren. Eine A. valida die vormals mehrere cm lila Spitzen hatte ist nur noch stumpf lila. Poccis zeigen tagsüber manchmal nicht ihre vollen Polypen. Eine grüne plattenförmige Montipora ist nur noch mattgrün statt sattgrün. Um nur einige Beispiele zu nennen. Insgesamt sind die Farben einfach stumpfer geworden und die Korallen keineswegs insgesamt aufgehellt und porzelanartig wie auf Bildern und bei Bekannten teilweise zu sehen.

    Zudem habe ich kurz nach Beginn mit Zeovit Probleme mit Algen bekommen. Es sind zum einen Cyanos, zum anderen grüne und braune Schmiralgen und ein brauner pelziger Belag der sehr schwer zum Ablösen ist. Die Algen werden momentan nicht mehr aber auch nicht weniger. Früher hatte ich keine Probleme mit Algen.

    >> Benutzt du eine Osmoseanlage ? wie alt und welches Modell?
    >> Sind es Cyanobakterien oder Schmieralgen? hast du ein Bild?
    mail es an [email protected]
    >> Viele Wasserwerke setzen gerade im Herbst und Frühjahr Silikat zu um
    ihre Rohrleitungen zu schonen.

    Ich möchte mich schonmal fürs Durchlesen des lagen Textes und für die Hilfestellung bedanken.

    Michael1
    www.Korallenzucht.de

    Comment


    • #3
      Hallo Thomas,

      gleich vorweg - danke für die Mühe!

      Zu deinen Fragen:

      - ich dosiere durchgehend täglich 1 ml Zeostart
      - ich benutze nicht euren Originalfilter. Ich habe mir aber komplett das selbe
      System aus einem alten Plexiglasrohr mit einer unten angeschlossenen
      Pumpe (ca. 300 l / Stunde) und einem innenliegenden Rohr zum täglichen
      Umwälzen/Hochziehen gebaut.
      - Ich habe bis vor ca. einem Monat noch zusätzlich 3 ml / Flasche /
      täglich NightSun Spurenelemente dazugegeben. Seit einem guten Monat
      dosiere ich nichts außer den drei Zeoprodukten (Zeofoot/Start/Bak)
      - Hast natürlich recht Calcium ist zu niedrig. Habe einen Shuran Kalki.
      Irgendwie komme ich nur mit Kalki nicht auf die gewünschten Werte. Aus
      diesem Grund nutze ich zum Ausgleich sporadisch Balling. Im Kalki ist ein
      Magnesiumgranulat und grober Korallenbruch. Was sollte ich denn in
      meinen Kalki geben, damit er die Werte liefert die ich brauche?
      - Korrektur des Nitratwertes: Gestern habe ich mit Salifert statt mir Red Sea
      gegengemessen. Nitrat liegt bei 2-5 mg/l. Phosphat schlägt überhaupt
      nicht aus.
      - Kohle habe ich von meinem Händler in meiner Gegend. Hat leider keine
      Marke. Das Granulat ist eher fein. Zudem befinden sich im Gemisch
      weiße "Kügelchen". Keine Ahnung was das ist. Das Wasser wird eigentlich
      schon ziemlich klar durch den Einsatz dieser Kohle in einem Säckchen im
      Beipass.
      - Ich habe 2x250 W Aqualine 10000+ und 2x 80W T5 ATI blue plus, 2 x 80
      W T5 ATI aquablue spezial, 2 x 56 W T8 Osram blau. Die Leuchtmittel
      zeitlich versetzt letztes Jahr im Juli gewechselt. Hätte sie dieses Jahr im
      Luli wieder gewechselt.
      - Ich wechsel momentan mit Tropic Marin Salz mein Wasser. Davor hatte ich
      Tropic Marin Pro Reef. Dieses wollte ich mir danach auch wieder kaufen.
      - Ich benutze eine IEM Osmoseanlage. Diese ist inzwischen so alt wie mein
      Becken, also 2 Jahre. Nach 1,3 Jahren wurde der Kohlefilter und der
      Vorfilter gewechselt. Der Wechsel staht also dieses Jahr im Sommer wieder
      an. Nachgeschaltet ist ein Kieselsäurefilter. Das Material ist inzwischen
      auch einmal gewechselt worden. Schwierig zu wissen, wann der voll ist!
      - Um was es sich für Algen handelt kann ich leider nicht genau sagen. Es
      sind einmal grüne Schmiralgen auf einer ca. 10 cm2-großen Fläche am
      Boden und rote Cyanos auf einem aus lebenden Steinen gebauten
      Riffpfeiler. Diese sauge ich immer ab. Dann wächst noch dieser pelzige
      braune Belag, der nicht absaugbar ist, sondern sich nur durch bürsteln
      entfernen lässt. Wichtig hierbei ist, dass ich vor Zeoviteinsatz keinerlei
      unerwünschte Algen hatte. Ein Experte und Autor nannte die Möglichkeit
      dass es durch eine Verschiebung des Redoxwertes bedingt durch
      Zeoeinsatz eventuell zu günstigen Lebensbedingungen für die besagten
      Algen gekommen sein könnte. Sobald sich das System und somit der
      Redoxwert eingependelt haben, könnten auch die Algen zurückgehen
      Ich habe mal ein paar Bilder gemacht die ich dir gleich zuschicken werde.

      Grüße

      Michael
      Last edited by Michael1; 03-24-2005, 01:37 AM.

      Comment


      • #4
        Tag Michael,
        danke für die Bilder, du hast ein sehr schönes Becken.
        Vielleicht könntest du mir mal von den Algen schärfere Bilder machen, ich kann da schlecht was erkennen.
        Ich würde an deiner Stelle folgendes tun:
        Wasser wechseln mir Aquamedic Reef Salt. Dadurch erhälst du wieder
        ein an Elementen und Hauptelementen wie Calzium u.s.w ausgeglichenes Wasser.
        Keine Spurenelemente zugeben, da sich solche einseitigen Zugaben nicht mit niedrigen Nährstoffen vertragen.
        Nicht einzelne Level sporadisch erhöhen sondern den Kalkreaktor ein bischen im Durchlauf erhöhen. Einzelne Level zu verschieben ist das schlimmste was du tun kannst. Korallen mögen das nicht.
        Desweitern schickst du mir mal deine Adresse, dann kriegst von mir 50ml ZEOstart 2, das mischt du zu deinem ZEOstart zu, danach werden Bakteriellbedingte Schmieralgen auszuschliessen sein. Sollten diese dann immer noch da sein, solltest du unbedingt deine Osmose wechseln oder überprüfen lassen. Ich empfehle dir wenn eine neue in Frage kommt die Aquamedic Standart 90 oder 150.

        Zu deinem pelzigem Belag:
        Ich würde gerne wissen was der Redoxwert mit Algen zu tun hat, also ich halte den Redoxwert in einem funktionierenden Becken genauso unwichtig wie den PH Wert und dein Becken funktioniert ja.
        Ich habe bei verschiedenen im Rahmen bleibenden Redox und PH Werten keinerlei anderen Algenwachstum festgestellt als davor.
        Für Algen setzt du Schnecken ein, da sie ja bestimmt kurz sind, oder? So liess sich das zumindest auf deinen Bildern erahnen.

        Nun noch was zu deinen Stumpfen Farben:
        In der Phase des Umbruchs von Spurenelemente Korallen zu naturnahen Farben kann es durchaus zu kurzzeitigen stumpfen Farben kommen, da sich die Korallen umstellen müssen und einen Austausch der Zooxantellen und Pigmente durchlaufen. Man darf in dieser Phase nicht wieder anfangen Elemente in erhöhtem Maße zur Verfügung zu stellen, weil man denkt es fehlt was, tut man dies, läuft man wieder in die andere Richtung. Die richtige Richtung wäre Wasserwechsel mit einem guten ausgeglichenem Salz gewesen um ein besseres Gleichgewicht herzustellen.
        Diese ständigen Richtungswechsel sind weder für deine Korallen noch für deine Biologie gut.

        Gruss Th.
        www.Korallenzucht.de

        Comment


        • #5
          Hallo Thomas,

          erstmal danke für das Kompliment. Die Aquaristik nimmt schon einen sehr großen Stellenwert in meinem Leben ein. (Manchmal zum leidwesen meiner Freundin)

          Dann gehe ich also wie folgt vor:

          -Ich nutze nach meinem aktuellen Salz mal das Aquamedic Reef Salz. Hat dieses denn einen erhöhten Ca/MG-Wert ähnlich dem Pro Reef?
          -Ich versuche meinen Klaki stärker einzustellen. Eventuell befülle ich ihn mal etwas anders. Gibt da ja auch Zusatzprodukte. Ich hoffe so auf Balling verzichten zu können.
          -Die Osmoseanlage werde ich mal genauestens auf Funktion überprüfen.
          -Ich versuche mal von den Algen bessere Bilder hinzukiegen. Gestern war ich allerdings wieder fleißig, habe Cyanos/Schmiralgen abgesaugt und dabei auch ein paar Fetzen von dem braunen flachwachsenden pelzigen Belag abbgekommen. Was für Schnecken empfielst du denn gegen den Belag?
          -Spuris habe ich dosiert weil einfach noch angebrochene Flaschen da waren. Nachdem diese nun leer sind und ich auf Zeovit fahre wende ich auch keine mehr an.
          -Ansonsten werde ich in der Zeoprodukte-Dosierung so weitermachen wie bisher?!

          Michael

          Comment


          • #6
            Fast jedes Hobby nimmt einen Stellenwert im Leben ein, dass versteht auch deine Freundin
            Du solltest gleich mal das Aquamedic Salz nehmen, Teste selbst dann weisst du was gut ist, mehr schreib ich zum Thema Salz nicht.
            Kuck mal das du kleine Seehasen kriegst.
            Gruss Th.
            www.Korallenzucht.de

            Comment


            • #7
              Hallo Forianer, hallo Thomas,

              nachdem inzwischen etwa 3 Monate seit dem lezten Bericht vergangen sind, will ich der Vollständigkeit halber mitteilen, dass sich die Geduld und Thomas Ratschläge ausgezahlt haben.

              Ein Teil meiner Korallen zeigt inzwischen die in Zeovitbecken typischen tollen hellen Farben. Besonders eine Acro-Art reagiert toll auf Zeospur2. Eine Pocci und eine Stylopora pistillata wollen noch nicht ihre natürliche Farbe wieder annehmen. Diese sind immer noch etwas bräunlich und stumpf. Dagegen setze ich seit 3 Wochen Stylo-Pocci Glow ein (natürlich nicht durchgehend :-)). Po4 und No3 sind inzwischen mit Salifert nicht nachweisbar. Ansonsten läuft das System wunderbar stabil.

              Jetzt hoffe ich, dass es weiterhin langsam immer noch besser bzw. farbiger wird.

              Grüße

              Michael

              Comment


              • #8
                Danke fuer das Update, Michael.
                Fish eat poop....tastes just like chicken.

                Comment

                Working...
                X